Etappe Nr. 3 für das Team BESSER FÜR UELZEN – etwas für die ganz Hartgesottenen! Nach der großen Wählbar-Eröffnungsfeier ist das Thermometer um die Mittagszeit auf über 30°C geklettert. Trotzdem machten sich ein paar Unkaputtbare auf den Weg nach Holdenstedt. Von der Wählbar aus ging es über den Königsberg nach Hambrock zum Hof von Familie Busse. Vor 2 Jahren haben Busses Ihren Betrieb auf Bioland-Anbau umgestellt – dieses Jahr werden die ersten Biokartoffeln geerntet. Dafür ist eine intensivere Bodenbearbeitung nötig als im konventionellen Anbau. Die Feldspritze kommt weniger häufig zum Einsatz, dafür eine Kamera-GPS-gesteuerte Hacke, die wir uns ansehen durften.

Nach einer Schorle aus selbst gemostetem Apfelsaft ging es weiter über Halligdorf, Niendorf II und Borne nach Holdenstedt. Die meisten Flohmarktstände hatten angesichts der Hitze schon eingepackt, aber die jüngsten Mitradler konnten noch ihr Taschengeld in einige Schätze investieren. Den besten Deal des Tages machte Kathrin Petersen-Schulze. Ob sie mit ihrer Horror-Latex-Maske im Haustürwahlkampf punkten kann?

Das EM-Spiel Portugal – Deutschland auf der Terrasse von Familie Bauck ist der perfekte Ausklang für diesen fantastischen Tag.