Quo vadis, Theater? Wie geht es nach Corona weiter? Fragen wie diesen werde ich mich am 20. April um 18.30 Uhr im „JU-Kommunalforum“ über Zoom stellen. Eingeladen sind alle Kulturschaffenden und interessierte Bürgerinnen und Bürger. Jon Matz, der Kreisvorsitzende der Jungen Union, wird die Diskussion leiten.

Ob Jabelmannhalle, Theater, Kirche, Neues Schauspielhaus oder Central-Theater – Für eine Kleinstadt hat Uelzen ein reichhaltiges Kulturangebot. Gerade nach der Corona-Krise fragen sich die Kulturschaffenden: Wie geht es für uns in Uelzen weiter?

Ich möchte mich im Rahmen des Kommunalforums über die Belange der Kulturschaffenden informieren und meine Perspektiven für die Branche aufzeigen. Ich hoffe, dass in einem intensiven Dialog kreative Lösungen zu Tage treten werden. Mehrere Kulturschaffende haben sich schon für das Format angemeldet. Jeder, der noch teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen.

Für die Anmeldung genügt eine kurze E-Mail an info@ju-uelzen.de.

Im Rahmen des „JU-Kommunalforums“ werde ich mich in der Zeit bis zur Wahl im September den Fragen der Bürgerinnen und Bürger und der Diskussion mit Expertinnen und Experten stellen. Das Format wird einmal monatlich zu jeweils einem festgelegten Thema über die Plattform „Zoom“ stattfinden. Ich danke der Jungen Union Uelzen für das tolle Format!