Samstag, der 19. Juni – ein heißer Sommertag in der Uelzener Innenstadt. Um kurz nach zehn Uhr ist es soweit: Wiebke öffnet die Türen ihrer neuen wählBar in der Lüneburger Straße 7. Ein 3 x 4 Meter großes Banner entrollt sich an der Außenwand des alten Fachwerkhauses. Das XXL-Porträt der Kandidatin prangt für zwei Stunden unübersehbar an der Fassade. Gleichzeitig begrüßt Wiebke im Inneren der Wählbar ihre Gäste.

Diese waren sichtlich beeindruckt von der modernen in türkis gehaltenen Einrichtung der Räumlichkeiten. „Das gab es noch nie“, waren sich die Besucher einig. Die Gäste genossen frischgebackene Waffeln und stießen mit einem Glas Sekt auf den Erfolg des Pop-Up-Ladens an. Auch der CDU-Landtagsabgeordnete Jörg Hillmer zeigte sich begeistert von Wiebkes Idee: „Im September zieht das Team Wiebke von der wählBar ins Rathaus um!“, so sein siegessicheres Grußwort zur Eröffnung. Viele Uelzenerinnen und Uelzener nutzten die Gelegenheit der Eröffnung, um Wiebke persönlich kennen zu lernen.

Jede/r Interessierte ist herzlich eingeladen, mit Wiebke und den andere CDU-Stadtratskandidatinnen und -kandidaten einen Schnack zu halten, einen Kaffee zu trinken oder eine Runde Tischkicker zu spielen. Mit einem Satz: Hier entsteht ein Begegnungsort, an dem Kommunalpolitik greifbar und konkret wird.

Mit der WählBar will Wiebke gleichzeitig auch ein Zeichen für die Innenstadt setzen. Die Innenstadt ist im Umbruch und mitten im Neustart nach Corona. Mit ihrem Pop-Up-Store geht Wiebke mit gutem Beispiel voran und bricht eine Lanze für neue Konzepte und Ideen.

Die WählBar ist bis zur Wahl am 12. September in der Regel montags bis freitags von 9:30 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Ein attraktives Programm mit verschiedenen Veranstaltungen wartet auf die Besucher. Unter anderem wird es einen After-Work-Club geben, Talkrunden zu aktuellen Uelzener Themen und eine Ladies Night.  

Aktuelle Informationen zum Programm gibt es in Kürze hier.